Sometimes

London

Nachdem ich nun mein Wochenende in London verbracht habe, schreibe ich endlich mal wieder einen Eintrag in mein Online-Tagebuch ;)

Bilder der unglaublichen und beeindruckenden Stadt Englands finde ihr hier.

Nachdem ich letzte Woche einige Unklarheiten bezüglich meiner Kurswahl beseitigen konnte und eine Rasselbande von 18 Järhigen freshers überlebt habe, konnte ich Freitag endlich in mein Wochenende in London starten. Zuerst ging es mit dem Coach von Brighton nach London Victoria Station. Dort habe ich meine süße Maus und Angela getroffen.  Weiter nach Bayswater Underground Station, wo wir Daniel aufgesammelt haben ;) Danach Check In in ein Serviced Apartment, das wir bereits aus Deutschland gebucht hatten. Durch unseren ausgeklügelten Plan zu viert in einem Dreizimmerapartment zu leben kamen wir recht günstig unter.  Die Rezeption haben wir gekonnt ausgetrickst.

Freitag gings dann gleich noch zu Madame Tussauds. Echt ein Erlebnis. Sowohl der monetären Art – das kostet einen Arsch voll Geld – als auch auf Grund der Figuren. Manche sind echt gut gemacht. Andere widerum nicht so sehr in meinen Augen.

me and Amy

me and Amy

Samstag war Tag des Tower of London, der London Bridge, St. Pauls Cathedral und dem Globe Theater inklusive einer Führung zum ehemaligen Rose- Theater und dem ursprünglichen Platz des Shakespear Theaters.

Tower Bridge

Tower Bridge

Sonntag haben wir dann den Bereich um Picadilly Circus, Trafalgar Square, Big Ben, Houses of Parliament und Buckingham Palace unsicher gemacht. Haben einen Wachenwechsel der großen Art erlebt und durften die Kapelle der Queen spielen hören. Der Abschluss wurde in Harrods zelebriert. Um 19 Uhr bin ich dann mit dem Coach zurückgefahren. 2 Stunden im Bus mit schreienden Kindern. Aber ich habe es überlebt.

Westminster Abbey

Westminster Abbey

Viel zu sagen bleibt nicht. Das Wetter ist bescheiden. Meine Kurse haben angefangen und ich habe bisher keine Wahl bereut. Besonders Cultural Studies scheint interessant zu werden. Sehr aktiv, Bilder machen, Bilder sammeln, Flyer, Menükarten, Poster, Magazine und Newspaper werden eingebunden. Wir erstellen eine eigene Sammlung an Dokumenten und Bildern, die wir zum Abschluss für ein Essay nutzen können. Das ist Arbeit die ich mag. Morgen habe ich einen 3 Stunden Accounting Workshop schauen wir mal ob ich danach immer noch so positiv gestimmt bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 6, 2009 von in About me, news, photographie, Study und getaggt mit , , .

Vergangenes

%d Bloggern gefällt das: