Sometimes

Freundschaft

, originally uploaded by geetarooman.

Jetzt wo schon bald (Fr. 11.12.09) mein Auslandssemester hier im schönen Brighton an der University of Sussex zu Ende geht, macht man sich doch einige Gedanken, was das alles hier so für Auswirkungen hat. Eine persönlich Erfahrung natürlich, keine Frage.
Aber was ich viel interessanter finde. Man merkt schon bald und recht schnell, wer sich für einen interessiert. Wer echte Freunde sind, die sich melden und nicht nach dem Prinzip handeln. „Aus den Augen aus dem Sinn.“ Oder vielleicht: „Der ist doch Weg, der muss sich melden und fragen wie es uns geht.“
Umgekehrt wird sich höchstwahrscheinlich auch zeigen, wie viele der „Freundschaften“ die ich hier geschlossen habe, im Rauch der Zeit verschwinden werden. Keine Frage, dass ich mich darum kümmern werde, dass das mit ein paar nicht passiert. Aber wie immer benötigt man auch für eine Freundschaft zwei interessierte Parteien.

Wie geht es euch mit Freundschaften? Lasst ihr sie kommen und gehen oder versucht ihr daran festzuhalten, obwohl wir uns eigentlich nicht wehren können? Sind es nur die Freundschaften, die unabhängig von bestimmten Geschehnissen und Lebensabschnitten entstehen, die überleben werden?

Advertisements

7 Kommentare zu “Freundschaft

  1. feronia
    Dezember 7, 2009

    Freundschaften kommen und gehen, keine Frage. Aber es gibt Freundschaften, die überleben, auch wenn der Kontakt einschläft. Es ist eine besondere Chemie, die es egal macht, wie lange man nichts voneinander gehört hat. Sobald man sich wieder gegenüber sitzt kommt es mir dann vor, als hätte es die Sendepause nicht gegeben und man ist sich so nahe wie eh und jeh.

    Das klappt nicht mit vielen, aber es gibt ein paar Leute für mich, bei denen es so ist!

    • sirtoby
      Dezember 7, 2009

      Definitiv, aber gehören die nicht auch zu denen die man sowieso als Freunde für sich zählt? Ist zumindest bei mir der Fall.

  2. Lisi
    Dezember 7, 2009

    Ich bin das erste Mal von der Seite vom MC Winkel zu deiner gekommen und habe mir gerade mal deinen Beitrag angeschaut. Und genau das Thema beschäftigt mich doch auch zur Zeit irgendwie. Als ich vor gut 1 1/2 Jahren die Schule gewechselt habe, weil mir klar war, dass das an meiner alten mit dem Abi so nichts wird, habe ich erst gemerkt, was wirkliche Freunde sind. Und das Thema ist immer noch aktuell.
    Ich realisier gerade einfach, dass viele dieser Geschichten nur absolute Zweckgemeinschaften waren. Man sah sich in der Schule, also macht man was gemeinsam am Wochenende. Wo ist die Logik? Richtig- nirgendwo!
    Von den ganzen Leuten, mit denen ich dort was am Hut hatte, steh ich nur noch mit 1 oder 2 mehr oder weniger in Kontakt. Wenn die einen oder anderen mir auf Partys über den Weg schlendern okay, wird gequatscht und ein wenig gefeiert, vielleicht auch alle paar Monate mal was am WE unternommen, aber so endet die ganze Sache auch wieder. Ist das nicht irgendwie schade? Mich regt das vollkommen auf, man sieht ja, was ich hier für Aufsätze hinterlasse.
    Trotzdem gibts immer noch Menschen, auf die man sich verlassen kann und die immer für einen da sind. Zwar nur vereinzelt, aber dafür sind es doch die Besten, die man sich wünschen kann. Oder nicht? ;-)

    • sirtoby
      Dezember 7, 2009

      Danke Lisi, für deine Offenheit. Mir ging es genauso nach meinem Abitur. Aber ich habe für mich festgestellt, dass man einfach immer wieder nur temporäre Freundschaften haben wird. Von der Schule sind so ungefähr 4 Freunde, intensive Freunde geblieben. Kann mich glücklich schätzen dass es 4 sind glaube ich. Von meiner Ausbildungszeit nur 2. Von meiner Studienzeit…die Antwort gebe ich dir wenn alles rum ist. Was ich damit sagen will du hast recht. Es gibt einige wenige die im Endeffekt die Besten sind die man sich wünschen kann. Deshalb trauer nicht um die Alten. Sie waren es vielleicht nicht wert.

  3. Lisi
    Dezember 7, 2009

    Ganz meine Meinung. Aber es ist ja eigentlich schon schade. Naja, man entwickelt sich nun weiter. Da bleibt einem aber kaum eine andere Wahl, als auch mal Freunde zu wechseln. Trotzdem sehe ich ja auch, dass es anders geht. Meine beste Freundin aus „Pubertätszeiten“ ist in eine komplett andere Richtung als ich gegangen, durch und durch Gothic, hat einen absolut anderen Freundeskreis als ich und wir hatten uns erst auseinandergelebt. Und wieder zueinandergefunden, die Chemie stimmte einfach immer noch. Und sowas ist doch wahnsinnig toll. Gibts aber leider viel zu selten.

    Dass ich nicht um die Alten trauern soll, lieber Toby, da hast du voll Recht. Tu ich auch gar nicht. Im Nachhinein merke ich erst, wie wenig Vertrauen ich ihnen schenken konnte und wie oberflächlich die ganze Geschichte war. Dementsprechend werd ich heute auch von ihnen behandelt. Ih nee, wirklich nicht. Da kann ich voll drauf verzichten. So gehts auch!

    Übrigens: Schöne Brille ;-)

  4. MC Winkel
    Dezember 7, 2009

    Ich muss leider sagen, dass an diesem ADAADS-Spruch ‚was dran ist. Und im Zeitalter von facebook wird’s vermutlich nicht leichter, da oberflächlicher.

    • sirtoby
      Dezember 7, 2009

      Ja, da wirst du recht haben. Nevertheless, bietet es mir auch Möglichkeiten mit den „neuen“ Freunden von hier in Kontakt zu bleiben. Oder neue Freunde zu finden. Wobei letzteres definitiv schwierig ist.
      Naja. Man sollte das nicht zu schwarz sehen. Vielleicht ist es halt einfach des Menschen Natur. Und mich bringt heut eh nichts mehr von meiner Glückspalme. Bin der König von Deutschland mit zum ersten mal EINHUNDERT views und bald gehts zurück in die gude alde Heimat…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 7, 2009 von in About me, nonsense, Study und getaggt mit , , , , .

Vergangenes

%d Bloggern gefällt das: