Sometimes

Millenium-Trilogie

Das ist also mein erster Post in der neuen Kategorie „Bücher“. Ich lese sehr gerne und dachte mir, wenn es andere gibt, die ebenso interessiert sind und hier vorbeischauen, dann sind sie dankbar über Hinweise zu guten Büchern. Ich wäre es zumindest. Wobei man immer bedenken sollte, dass die Meinungen alle subjektiv sind und man ebenso enttäuscht von einem Buch werden kann, obwohl es empfohlen wurde.

Ich werde keine Links posten, wo die Bücher erworben werden können. Ich denke das weiß jeder selbst, ob er beim oldschool Buchladen um die Ecke oder bei unserem aller Welt bekannten Versandhaus, benannt nach dem südamerikanischen Flüsslein, einkauft.

Hier also gleich mal die Vorstellung eines Dreiers. Wer eines davon liest SOLLTE alle drei lesen. Wer den ersten Teil liest, der KANN die anderen beiden lesen. Wer den zweiten Teil angefangen hat und fertig liest, MUSS den dritten Teil lesen, da dieser auf dem zweiten aufbaut. Ihr seht die Verbindung. Geschrieben ist das Ganze von Stieg Larsson, der leider schon 2004 verstorben ist.

Es geht im Prinzip um einen Journalisten. Mikael Blomkvist. Aber er berichtet nicht einfach nur, das wäre ja langweilig, sondern er ermittelt auf eigene Faust und seine Zeitung Millenium (aha) ist darauf aus, große Verschwörungen und Affären in der schwedischen Welt aufzudecken. In Teil Eins deckt er eine Mordserie auf und wird dabei unterstützt von keiner geringeren als Lisbeth Salander, einer schwer einzuschätzenden, dünnen, punkigen, verrückten Hackerin. Wer auf nordische Krimis, bzw. man könnte sie fast Thriller nennen, steht und Autoren mag, die es nicht scheuen moderne Technologien und das Zeitalter des Internets mit einzubeziehen (okay alles im Rahmen von vor 2004, aber trotzdem), ist hier genau richtig. Die sogenannten Millenium Trilogie besteht wie gesagt aus drei Büchern. Die Titel sind:

  • Verblendung
  • Verdammnis
  • Vergebung

Verblendung wurde bereits verfilmt und ich kann auch diesen Film nur jedem ans Herz legen. Die Umsetzung ist wie ich finde sehr gelungen. Unnötige (für einen Film) Aspekte wurden herausgenommen und entsprechend gekürzt, sonst wäre der Film noch länger geworden. Über diesen Film bin ich überhaupt erst an die Bücher gekommen. Diese sind jedoch noch einen Punkt auf der Spannungsskala höher angesiedelt. Hier dann noch der Trailer zum Film und dann bleibt mir nur viel Spaß zu wünschen, falls ich euer Interesse geweckt habe. Und ich sag nur, es lohnt sich. Diese Geschichte ist nach Harry Potter und Herr der Ringe eine der komplettesten Storys die ich kenne.

3 Kommentare zu “Millenium-Trilogie

  1. feronia
    Januar 14, 2010

    Ah, das ist also die Millenium-Trilogie. Das erste hab ich meiner Mama zu Weihnachten geschenkt. Persönlich mag ich Krimis und Thriller nicht so gerne, aber vielleicht lese ich mich ja doch mal dadurch, wenn alle so begeistert davon sind, man will ja nichts verpassen!

  2. sirtoby
    Januar 14, 2010

    Wenn du keine Lust auf die Bücher hast, dann schau den Film. Der lässt sich auch so sehr gut schauen.

  3. Pingback: Bill Bryson: Mein Amerika « Feronia

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 14, 2010 von in About me, Bücher und getaggt mit , , , , , , , , , , .

Vergangenes

%d Bloggern gefällt das: